Supervision

Supervision unterstützt die Betrachtung von Situationen aus der Meta-Perspektive.

Denn oft gehen Konflikte, eigene und fremde Ansprüche und Anforderungen aus dem Arbeitsleben so unter die Haut, dass wir uns überfordert fühlen und sogar krank daran werden können.

Wir brauchen, um uns körperlich und seelisch gesund zu erhalten, Raum und Zeit, in dem wir uns unseren Gefühlen und Reaktionen im Zusammenhang mit unserer täglichen Arbeit stellen können. Indem wir über unsere Arbeit und uns selbst in Ruhe reflektieren, finden wir Abstand und neue Möglichkeiten, die uns dabei helfen unsere täglichen Aufgaben besser zu bewältigen.

Für alle Menschen, die mit anderen Menschen arbeiten ist Supervision unerlässlich um:
ihre Psychohygiene zu wahren
– regelmäßig emotionalen Ballast abzuwerfen
– die nötige Distanz zum Job zu bekommen
– eigene Verhaltens- und Verfahrensweisen zu reflektieren
– Feedback zu bekommen
– die eigene Sichtweise zu erweitern
– sich besser in die Rolle des Anderen zu versetzen
– durch Perspektivenwechsel neue Impulse zu erhalten